29. November 2011

Aufbewahrung und Bevorratung – Käse

Author: Martin29. November 2011

Manchmal sind die scheinbar einfachsten Dinge beim genaueren Hinsehen doch schwieriger als gedacht. Über die Aufbewahrung von Lebensmitteln macht man sich glaube ich – zumindest war es bei mir so – wenig Gedanken. Wie Mutti das gemacht hat wird das schon passen. Leider traf das bei uns nicht immer zu.

So gibt es doch einige Lebensmittel die man durchaus an anderen, besseren Plätzen verstauen kann bzw. sollte. Nicht immer ist der Kühlschrank die beste Wahl für die Lebensmittelaufbewahrung. Auch wenn man das landläufig gerne glaubt.


So widme ich mich dann hier ab und an mal der Aufbewahrung unseres kostbaren Essens. Ich glaube/meine/weiß dass hier viel falsch gemacht wird und bin mir auch sicher dass ich selber für einige Sachen immer noch nicht die idealen Lagerbedingungen rausgefunden habe. Aber wenn ich es nicht besser weiß tröstet mich mein Glaube daran dass ich die optimale Lösung schon gefunden hab ;)


Heute: Käse

Rest des Beitrages lesen »

read comments ( 0 )

11. August 2009

Feldversuch: Gebackener Camembert

Author: Martin11. August 2009

Gebackener Camembert ist wirlich ein klasse “Snack”. Die meisten kennen bestimmt die fertig panierten Camembert die es bei jedem Discounter gibt. Vier Stück für 1,99 oder so. Naja – gut für`n Einstieg weil relativ harmlos. Schmeckt, aber nicht nach viel. Trotzdem kann man die auch mal kaufen.


Diesmal aber hab ich mir den Camembert mal selber gemacht. Also ganz einfach Camembert kaufen, leicht Salz und mit Ei und Semmelmehl panieren.  Man kann auch noch mutig sein und oben ein bischen einstechen,dann nen Rosmarinzweig reinstecken und mit ner Knoblauchzehe wieder verschließen. Dann allerdings muss man wirklich aufpassen dass oben nix rausläuft.


Jedenfall hab ich mal zwei verschiedene Sorten gekauft:


1. Coeur de Lion, 20%

2. President Camembert L´Aromatique, fein würzig


Gewonnen hat den Wettstreit definitiv der Coeur de Lion!

Gründe: Der Coeur de Lion hat die Form gehalten und mir auch besser geschmeckt. Hatte den Timer auf zehn Minuten gestellt bei 250°C (sollte außen schnell knusprig werden) – als ich nach 6 Minuten gucken kam war der President allerdings schon ausgelaufen und hat sich ziemlich breit gemacht auf dem Backblech.

Auch geschmacklich fand ich den President dann doch ein bischen doll. Da brauchte ich wirklich viele Preiselbeeren damit`s nicht so sehr doll aromatisch ist. Den soll man wohl nicht backen…


Ach ja: Meine Kamera muckt grad wieder – brauch wohl doch ne neue :(

read comments ( 2 )